Think Violet!

25.02.2017
von Deva Bodha


Obwohl es sich bei Violett um die Farbe mit der höchsten Lichtschwingung handelt, ist sie faszinierenderweise gleichzeitig auch die Farbe, die am meisten beruhigt. Blicken wir in violettem Licht auf die Welt, öffnen sich die Sinne und das Bewusstsein für die höheren Ebenen des feinstofflichen Bereichs. Wie keine andere Farbe wird Violett deshalb mit mystischen Erfahrungen und Meditation assoziiert. Vielleicht liegt das daran, dass Violett im Farbspektrum an der Grenze zu einem für das menschliche Auge unsichtbaren Bereich liegt, dem Ultraviolett.



Wenn wir mit Violett in Resonanz schwingen und jenen unsichtbaren, außerhalb unserer Sinne liegenden Bereich berühren, besteht die Möglichkeit, uns selbst auf der tiefsten Ebene zu verstehen und dabei zu ergründen, wer wir wirklich sind.

• In welche Stimmung versetzt Sie violettes Licht?

• Welche Assoziationen steigen beim Betrachten der Veilchen in Ihnen auf?

• Nehmen Sie sich ruhig einen Augenblick Zeit, Ihren Intuitionen nachzuspüren, bevor Sie weiterlesen.

Der Name der Farbe Violett kommt ursprünglich von viola, was auf lateinisch Veilchen bedeutet. Das Veilchen gilt als Symbol für Demut und Bescheidenheit. Aus Aura-Soma-Sicht ist Violett zudem mit spirituellem Stolz verbunden. Dies wird auch dadurch bestätigt, dass Violett intuitiv meist als extravagante und besonders sichtbare Farbe wahrgenommen wird. Wie verschieden Demut und spiritueller Stolz auch sein mögen, so sind sie sich darin ähnlich, auf einer Form der Energie zu basieren, die auf etwas Höheres ausgerichtet ist. Treten wir mit dieser Energie in Verbindung, hat sie das Vermögen, eine grundlegende Veränderung in uns auszulösen, durch die es möglich wird, Glaubenstrukturen und Muster hinter uns zu lassen und auf einer neuen Ebene ganz zu werden. Die Qualität von Violett, Transformationen dieser Art zu unterstützen, ist sicher mit ein Grund dafür, warum Vicky Wall über Violett sagte, es sei die Farbe, „die der Seele Heilung bringt.“

In ihrer Reinform findet sich diese Energiequalität im Equilibrium B16. Das Balance-Öl trägt den Namen „Das Violette Gewand“ und wird mit dem Kronen-Chakra und der Tarotkarte „Der Turm“ assoziiert. In der B16 zeigt sich Violett sowohl in der oberen als auch der unteren Fraktion der Flasche. Aufgrund seiner neutralisierenden, heilenden und reinigenden Kräfte ist das Equilibrium so etwas wie ein magischer Erneuerer für die Seele, das uns dabei unterstützen kann…

• Stress aufzulösen und wieder in ein natürliches Gleichgewicht zurückzufinden

• unsere Aura zu klären und in Kontakt mit unserer Spiritualität zu kommen

• Situationen in Zeiten tiefgreifender Veränderungen neu zu bewerten und neu zu ordnen

• sich aus alten Mustern, Illusionen und Gedankenwelten zu befreien

Man trägt das Equilibrium um den Haaransatz herum auf. Von der Wirkung ähnlich, aber etwas intensiver ist das Equilibrium B56 (Saint Germain). Zur Vorbereitung und als Einstimmung auf Meditationen ist übrigens auch der violette Pomander gut geeignet.

Violett ist eine sehr intensive Farbe. Bei dem Gedanken an die Wirksamkeit violetter Schwingungen denke ich unweigerlich an den Amethyst, einen ganz besonderen Heilstein. Amethystdrusen eignen sich beispielsweise ideal, um Equilibriumflaschen zu reinigen und Energien zu neutralisieren. Wenn Sie Ihre Hand in die Druse halten, können Sie die Energie spüren. Früher verwendete man auch Trinkgefäße aus Amethyst. Man glaubte, sie hätten die Fähigkeit, vor Trunkenheit zu schützen und Gift zu neutralisieren. Wenn man das alles bedenkt, könnte man vielleicht sagen, dass Violett heilt, indem es energetische Klarheit und Reinheit aus dem feinstofflichen Bereich zu uns bringt.

Farbenfrohe Gedanken und bis zum nächsten Mal

Deva Bodha & Ihr Aura-Soma Team


Bildnachweis:
Jack Holloway - Classic Viola
https://www.flickr.com/photos/21956117@N08/2120439...

Versand Versand

Bestellung Bestellung

Zahlungsmittel Zahlungsmittel