​Du bist die Farbe, die Du wählst

25.02.2017
von Deva Bodha

„Du bist die Farben, die du wählst, und diese spiegeln die Bedürfnisse deines Wesens.“ Interessieren wir uns für das Rätsel und die besondere Anziehungskraft, die Farben auf uns alle ausüben, bieten diese wunderbaren Worte von Vicky Wall einen guten Einstieg und Ausgangspunkt. Am Anfang steht das Vertrauen in unsere Intuition. Die Farben, die wir wählen, sind genau die Richtigen für uns, „du bist die Farben.“ Und dann beschreibt Vicky im zweiten Teil des Satzes, was die Farben genau tun: „… diese spiegeln die Bedürfnisse deines Wesens.“ Doch was könnte damit gemeint sein? Wie kann man sich vorstellen, dass Farben Bedürfnisse spiegeln?

Wenn wir uns in einem gewöhnlichen Spiegel betrachten, spiegelt dieser unsere äußere Gestalt. Was wir normalerweise nur aus der Innenperspektive sehen, können wir von außen betrachten. Der Spiegel wirft das Licht spiegelverkehrt zurück und in der Reflexion erblicken wir unser Gesicht und unsere eigenen Augen. Ein gewöhnlicher Spiegel zeigt somit die sichtbare Oberfläche.

Normalerweise sind wir selbst und auch die Art, „wie wir etwas sehen“, so etwas wie ein blinder Fleck unserer eigenen Wahrnehmung. In den Farben kann nun – genau wie im Spiegel unsere äußere Gestalt – unser inneres Wesen, das sonst oft unsichtbar ist, sichtbar werden. Die Spiegel- oder Projektionsfläche der von uns gewählten Farben hilft uns, uns selbst, unser feinstoffliches Bewusstsein, von außen zu betrachten. Wir sehen in diesem Prozess des Farbensehens weit mehr als die Oberfläche der Farben. Man könnte sagen, dass wir, wenn wir Farben betrachten, gleichzeitig einen bestimmten Aspekt unserer selbst mitbetrachten, vielleicht einen Aspekt, den wir vernachlässigt haben.

Die Farben dienen insofern als eine Art Medium, in dem sich unsere Bedürfnisse offenbaren. Werden wir von bestimmten Farben angezogen, spiegeln diese einen Aspekt unserer Seele wider, der erkannt werden möchte. Und dieser Aspekt kann sich nun in der Spiegelung, im Lichtreflex der Farben ausdrücken.

Das Besondere an einer Spiegelung ist, dass sie sowohl eine Nähe als auch eine Distanz herstellt. Ich erkenne mich in der Reflexion wieder und stimme mit der Reflexion überein, doch ist die Reflexion gleichzeitig etwas, das wir gewissermaßen von außen betrachten, somit ist die Reflexion etwas Vergangenes, es ist wie Licht, das eine Reise gemacht hat, und nun aus der Vergangenheit zu uns kommt. Ich kann durch die Farbe aus mir heraustreten und mein eben noch Gewesenes in Beziehung zum Jetzigen setzen. Durch das farbige Licht dringt die Reflexion an die Oberfläche meines Bewusstseins und erhält einen Ausdruck.

Wenn ich anfange, die Welt und auch mich selbst in den Energien und Qualitäten der Farben zu spiegeln, kann ich die spiegelbildlichen Botschaften der Farben intuitiv aufgreifen. Dabei hat die Resonanz der Farben eine sehr heilsame Wirkung, da ich mich gewissermaßen mit den Farben auffülle, und auch mein Wissen über die verschiedenen Farben, Farbsymboliken und archetypischen Farbattribute wirkt heilsam, nicht zuletzt, da die Sprache der Farben und das Licht, in dem ich dann die Welt sehe, oftmals vermag, Dinge intuitiv zu verknüpfen, die sich rational nicht erfassen lassen.

Farbenfrohe Gedanken,

Eure Deva Bodha

Versand Versand

Bestellung Bestellung

Zahlungsmittel Zahlungsmittel