1. Ziehe Dich an einen ruhigen Ort zurück, an dem Du ungestört bist. Damit die schützende Energie des Pomanders sich voll entfalten kann, ist es wichtig, Dir für die Dauer des Rituals sowohl genügend inneren als auch äußeren Raum zu verschaffen.

2. Nimm den Pomander in die rechte Hand, gebe drei Tropfen auf die linke Handinnenfläche und reibe beide Handinnenflächen sanft aneinander, damit sich die Essenzen aus 49 (7 x 7) Kräutern und Pflanzen optimal entfalten können.

3. Breite die Arme gen Himmel aus und führe sie über dem Kopf zusammen. Stell Dir vor, Du würdest die ganze Welt wie eine Kugel umfangen, und gib von der Energie ab, verteile sie und lasse sie fließen. Lasse die Energie von der linken Hand ausströmen und spüre wie der Farbstrahl, Schutz und Licht verströmend, einmal um die Erde strömt und dann durch die rechte Hand zu Dir zurückfließt.

4. Nun führst Du Dir selbst die Energien zu, die Du brauchst, indem Du beginnst, die Essenzen in Deine Aura einzufächeln. Stell Dir dabei vor, dass die Energie von Deinen Händen wie ein sanfter Regen aus Tau auf Dich herabrieselt und Deine Aura ganz von der jeweiligen Farbe des Pomanders durchdrungen ist. Nun lasse es geschehen, dass die Energie überall dorthin fließt, wo sie gebraucht wird.

5. Bewege die Hände sanft über den Kopf und danach behutsam zum Hinterkopf, dem Tor zu Deiner Vergangenheit. Fächele auch hier die heilende Energie von Kräutern, Farben, Düften und Kristallen in Deine feinstoffliche Aura ein, um dich von allem Vergangenen zu reinigen.

6. Führe die Hände nun behutsam vor zu den Schläfen, den Toren zu Deiner inneren Weisheit. Halte auch dort einen Augenblick fächelnd inne und lasse die Kraft und Energie in Deinen inneren Tempel hineinströmen, um die Verbindung zwischen Dir und Deinem höheren Bewusstsein zu stärken.

7. Als Nächstes führst Du die Handinnenflächen über dem Kopf in Höhe des Kronen-Chakras zusammen, um die männlichen und weiblichen Aspekte in Dir symbolisch zu vereinigen.

8. Führe die Hände dann langsam und konzentriert abwärts, vorbei am Stirn-Chakra zwischen den Augenbrauen und weiter über Nase und Kinn bis hinunter zum Hals. Über dem Kehl-Chakra – dem Zentrum von Verständigung und Kommunikation – hälst Du inne und lässt, um wahr, klar und harmonisch zu sprechen, die Kraft und Energie von Farbe, Kräutern und Blüten in Dich hineinströmen.

9. Gleite dann mit den Händen behutsam weiter und verweile einen Augenblick auf Höhe Deines Herzens und lasse die schützende Energie des Pomanders ausströmen. Lasse Dein Herz ganz zur Ruhe kommen. Spüre in Dich hinein und verweile dort, wo Du mit dem Herzen gerade bist, bei dem, was Dich aufwühlt oder beschäftigt. Hülle eine Person oder auch eine Situation, die Dir am Herzen liegt, in die Farbenergie des Pomanders ein und spüre die heilsame Wirkung.

10. Bewege Deine Hände dann weiter fächelnd abwärts und führe die Energien durch den Solarplexus, durch das Sakral-Chakra und durch das Wurzel-Chakra bis ganz nach unten zur Erde. Verweile jeweils kurz über den Energiezentren, und vergiss dabei nicht, soweit es Dir möglich ist, die Energie des Pomanders auch auf der Rückseite Deines Körpers in Deine Aura einzufächeln.

11. Nachdem Du Dir selbst die Energie zugeführt hast, die Du brauchst, lässt Du nun, während Deine Handinnenflächen den Boden berühren, die überschüssige Kraft und Energie der Blüten, Kräuter und Kristalle zur Erde zurückfließen mit der Bitte, dass diese Dein Geschenk annimmt.

12. Zum Schluss richtest Du Dich langsam wieder auf, führst die Hände wieder behutsam vor Deinem Gesicht zusammen und nimmst mit drei tiefen Atemzügen die Energien von Farbe, Kräutern und Kristallen in Deinem inneren Tempel auf.

Die schützende Wirkung des Pomanders beginnt meist nach wenigen Sekunden und hält etwa zwei Stunden an (Je nach persönlichem Bedürfnis kann der Pomander auch öfter benutzt werden).

Die Energie folgt den Gedanken.

Deine Deva Bodha

 

Bestellung Bestellung

Zahlungsmittel Zahlungsmittel

Sicherheit Sicherheit

Lieferung Lieferung